Der Sonnenschirm: Bester Sonnenschutz für Balkon, Garten, Strand & Terrasse

Share on facebook
Share on pinterest

Ob Gartenschirm mit Ständer, Balkonschirm mit UV-Schutz oder Terrassenschirm mit Licht. Freiarm, Schwenkarm oder kippbar. Hier im Möbel Staude Magazin zeigen wir, was der Sonnenschirm alles kann.

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Gartenschirm, Balkonschirm, Terrassenschirm, Freiarm, Schwenkarm, kippbar oder klappbar – der Sonnenschirm in seinen vielfältigen Formen und Farben ist im Sommer nicht wegzudenken. Schließlich schützt er – dank UV-Schutz – vor intensiven Sonnenstrahlen und spendet überall und zu jeder Zeit kühlen Schatten. Welche Variante ist jedoch der beste Sonnenschutz für Balkon, Garten, Strand und Terrasse? Wir klären hier im Möbel Staude Magazin, ob Ihr neuer Sonnenschirm groß, klein, rechteckig oder rund sein sollte.

Noch mehr Strandfeeling für Zuhause finden Sie im Übrigen hier: Zum Magazin Beitrag „Strandfeeling für Zuhause“ und Maritime Möbel & Accessoires finden!

Direkt zum Inhalt:

Sonnenschutz für Balkon, Garten & Terrasse

Für den Sonnenschutz im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder am Strand gibt es unterschiedliche Modelle. Wir listen Ihnen nachfolgend die grundlegendsten Schirmarten.

Ampelschirm & Freiarmschirm

Ampelschirme, auch Freiarmschirme genannt, sind frei hängende Schirme, bei denen der Mast an der Seite befestigt ist. Dadurch bietet er eine sehr große Schattenfläche, ist jedoch auch anfälliger für Wind. Der Ampelschirm ist ein großer Sonnenschirm und daher eher für den Garten oder die Terrasse geeignet.

Marktschirm & Stockschirm

Der klassische Sonnenschirm ist ein Marktschirm, auch Stockschirm genannt, bei dem Mast und Standfuß in der Mitte angebracht sind. Er lässt sich häufig wie ein Regenschirm mit Schiebemechanismus öffnen und schließen. Auch eine Drehkurbel sowie ein Flaschenzugsystem sind möglich. Der Vorteil ist vor allem, dass klassische Sonnenschirme relativ günstig und platzsparend sind. Sie eignen sich ohne Fuß oder Platte für den Strand, als Sonnenschirm mit Ständer sind Marktschirme bestens als kleiner Balkonschirm geeignet.

Sonnensegel & Segeltücher

Anders als ein klassischer Sonnenschirm besteht ein Sonnensegel lediglich aus einem Stück Stoff und Bändern oder Haken, mit denen es befestigt wird. Der Vorteil von Sonnensegeln ist, dass sie überall befestigt werden können, wie dieses tragbare Strandzelt Miasun von Fatboy.

Zubehör

Sonnenschirm Zubehör macht den Sonnenschutz im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon erst komplett. Stabile Ständer, Schutzhüllen und Lampen für Sonnenschirme sind einige Beispiele für praktisches Sonnenschutz-Zubehör, welches wir hier kurz vorstellen.

Sonnenschirmständer & Sonnenschirmhalter

Jeder Sonnenschirm, – ob für Balkon, Garten oder die Terrasse, braucht einen stabilen Stand. Entweder gibt es bereits Sonnenschirme mit Ständer im Set zu kaufen, oder aber der Schirmständer muss separat dazu gekauft werden.

Für den perfekten Stand sollten Sie auf einen Stahlsockel, eine Granitbodenplatte oder einen Betonständer setzen. Diese sind sehr schwer und halten die Schirme auch bei starkem Wind immer am gleichen Ort.

Sonnenschutzhüllen

Wird der Sonnenschirm nicht verwendet, sollte er eingeklappt und mit einer Sonnenschutzhülle vor Wind und Regen geschützt werden. Bei einigen Modellen wird diese Schutzhülle direkt mitgeliefert, bei anderen kann sie als separates Zubehör erworben werden.

Licht

Wird es abends dunkel, darf auch Licht am Sonnenschirm nicht fehlen. Wie hier beim Beispiel mit einer Lampe am Gartenschirm von Glatz. Diese kleinen Leuchten lassen sich direkt an den Sonnenschirmen befestigen und sind speziell dafür hergestellt. Alternativ kann man natürlich auch Solarleuchten oder Lichterketten für draußen verwenden, um abends eine besondere Stimmung zu schaffen.

Sonnenschirm-Eigenschaften

Bevor Sie einen Sonnenschirm kaufen, sollten Sie auf einige Eigenschaften achten. Die wichtigsten Merkmale sind das Material, die Größe, Form und spezielle Funktionen, wie die Kippbarkeit. Hier ist ein schneller Überblick.

Material: Pflegeleichtes Polyester oder Naturmaterialien wie Baumwolle?

Der wichtigste Teil des Sonnenschirms besteht aus einem Stück Stoff. Nur ein Stückchen Stoff ist das Sonnentuch jedoch nicht. Es soll vor Sonne schützen (am Besten mit einem gewissen Schutz vor UV-Strahlen), Schatten geben, pflegeleicht und robust sein und dazu noch hübsch aussehen. Dazu ist die Wahl Nummer eins Polyester. Sonnenschirme aus Polyester sind nämlich äußerst pflegeleicht, sehr robust gegen Wind und Wetter, wasserfest und lichtecht. Natürlich gibt es auch Modelle aus anderen Materialien, wie z.B. Baumwolle.

Die Gestelle erscheinen häufig in Aluminium, Stahl oder sehr edel in Holz.

Größe: klein für Balkon oder groß für den Garten?

Sonnenschirme gibt es in zahlreichen Größen. Gängige Größen sind zum Beispiel quadratisch 300 x 300 cm oder rund mit einem Durchmesser von 350 cm.

Bei der Wahl der Größe kommt es zunächst einmal auf den verfügbaren Platz an: Haben Sie einen kleinen Balkon, sollte der Sonnenschirm für den Balkon ebenfalls klein ausfallen. Benötigen Sie einen Gartenschirm, sollte der Sonnenschirm groß sein und kann auch schon mal in XL Größe Schatten spenden. Der Nachteil von kleinen Schirmen liegt nämlich auf der Hand: Der gespendete Schatten hat einen kleine Fläche, der Schirm muss im Laufe des Tages mehrfach hin und her bewegt werden.

Form: quadratisch, rechteckig oder rund?

Abhängig von der beschatteten Fläche sollte auch die Sonnenschirmform gewählt werden. Runde Sonnenschirme eignen sich beispielsweise besser für den kleinen Balkon als rechteckige Sonnenschirme. Dies liegt vor allem daran, dass rechteckige und quadratische Schirme etwas mehr Schatten spenden. Aber auch lediglich an der Tatsache, dass meistens eine rechteckige Gartensitzgruppe vor Sonnenstrahlen geschützt werden soll.

Die Wahl der Form ist also abhängig vom Ort des Aufstellens sowie von den vorhandenen Garten- bzw. Balkonmöbel.

Funktionen: kippbar, knickbar oder mit Schwenkarm?

Ein schlichter Sonnenschirm ist zwar praktisch und günstig, ausgefallene Modelle können jedoch noch mehr, als lediglich vor Sonnenstrahlen schützen. Manche Sonnenschirme sind kippbar oder knickbar und lassen sich perfekt nach dem Sonnenstand ausrichten, ohne dass Sie den ganzen Schirm hin und her bewegen müssen. Auch Sonnenschirme mit Schwenkarm bieten diese Flexibilität.

Sonnenschirm Bestseller

Zu guter Letzt haben wir hier auch noch drei unserer Sonnenschirm Bestseller für Sie herausgesucht. Ob jung und bunt mit dem Fatboy Stripesol, elegant und großzügig mit dem Glatz Sombrano oder mit dem Klassiker Sonnenschirm von Weishäupl. Für jeden Geschmack gibt es den passenden Outdoorschirm, mit dem sich ausreichend Schatten im Sommer schaffen lässt.

Fatboy Stripesol

Fatboy Stripesol ist ein klassischer Ampelschirm mit buntem Streifenmuster, erhältlich in verschiedenen Farben (blau, grau, grün, gelb, …). Der runde Sonnenschirm ohne Schirmständer lässt sich mit einem einfachen Zugsystem auf und zu klappen. Außerdem ist er sehr robust und farbenfroh.

Hier noch ein paar Eckdaten:

  • Gestell: Metall
  • Stoff: Polyester
  • Zubehör: maschinenwaschbare Schutzhülle
  • Durchmeser: 350 cm
  • Form: rund
  • Preis: ca. 400 €

Glatz Sombrano

Sombrano ist ein Freiarmschirm von der Sonnenschirmmarke Glatz. Er bietet mehr als 98 Prozent UV-Schutz und eine neigbare Funktion (54 Grad auf beiden Seiten) für noch mehr Flexibilität beim Sonnenschutz im Garten.

Öffnen und Schließen lässt sich der Glatz Sombrano Sonnenschirm mithilfe eines Kurbelmechanismus.

Hier noch ein paar Eckdaten:

  • Gestell: natureloxiert oder graphitgrau
  • Stoff: Polyacryl mit UV-Schutz
  • Form: rund oder eckig
  • Zubehör: separat erhältlich (Sockel, Schutzhülle, …)
  • Durchmesser: 350 oder 450 / 400 x 300, 300 x 300 oder 350 x 350 cm
  • Preis: ca. 2.800 €

Weishäupl Sonnenschirm Klassiker

Klassiker aus der Weishäupl Sonnenschirm Kollektion erscheinen mit einem natürlichen Holzgestell aus Birke oder Esche und werden mit einem Acryltuch mit Teflon Imprägnierung bespannt. Solch ein klassischer Sommerschirm erscheint natürlich in vielfältigsten Formen und Farben. Es gibt den Weishäupl Schirm in rund, eckig oder quadratisch, in mehreren Farbtönen und in verschiedenen Größen.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Gestell: Holz (Esche oder Birke)
  • Stoff: Polyacryl mit Teflon Imprägnierung
  • Größe: 190 x 190 bis 400 x 400 cm
  • Durchmesser: 210 bis 500 cm
  • Preis: ca. 500 – 1000 €